Autismus-Spektrumstörungen: Grundlagen zum Störungsbild

Autismus-Spektrumstörungen (ASS) kommen nach neueren Forschungsergebnissen keineswegs nur äußerst selten vor – vermutlich ist mehr als ein Prozent der Menschen weltweit im autistischen Spektrum zu finden, in sonderpädagogischen ganz sicher wesentlich häufiger.

Allerdings zeigt sich diese Spektrumstörung derartig unterschiedlich und symptomatisch im Verlauf auch veränderlich, dass sie oftmals erst ab der mittleren Kindheit oder später sicher zu diagnostizieren ist. Entsprechend unsicher müssen also Verdachtsdiagnosen und auch Hinweise zu geeigneten pädagogischen/sozialen/psychologischen/medizinischen Interventionen zunächst oftmals bleiben.

Die Veranstaltung befasst sich vor diesem Hintergrund mit der Definition und Erläuterung der aktuellen Begrifflichkeiten (Frühkindlicher Autismus/ Asperger-Autismus/High-Function-Autismus/Autismus-Spektrumstörungen…) und gibt einen Einblick in typische autistische Erlebens- und Verhaltensweisen.

Wie immer besteht die Möglichkeit zum Einbringen eigener Fallbeispiele und zu kollegialer pädagogischer Reflektion und Beratung.

Diese Fortbildung richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit bislang geringen theoretischen Vorkenntnissen zu autistischen Störungsbildern.

 

Referent: Hr. Bauer (Dipl. Psychologe)

 

Kosten: 35€

Wann?
15.06.2018 - 15.00-18.30

Wo?
Porschestraße 76
Wolfsburg
38440
Lade Karte ...

Herr
Frau